Sinzig / Nürburg / Bad Münstereifel, 20.08.2021, von Hehlert

Folgeeinsatzaufträge Flutkatastrophe

Erneut werden ehrenamtliche Einsatzkräfte des THW Cuxhaven in die von der Flutkatastrophe getroffenen Gebiete entsandt

Nach über einer Woche Einsatz kehren die vier Helfer des THW Cuxhaven aus dem Katastrophengebiet im Landkreis Ahrweiler zurück. Vor Ort waren die Einsatzkräfte mit der Koordination rund um die eingerichete Separationsstelle für Öl-Wassergemisch im Bereich einer Kläranlage in Sinzig zuständig.

Diese Einsatzstelle wird nun durch Helfer des THW Bremerhaven übernommen und weitergeführt.



Während sich dieser Trupp gerade auf dem Heimweg befindet, macht sich der Zugtrupp des THW Cuxhaven in Richtung Nürburg auf. Dort ist ein großer Bereitstellungsraum (BR Camp) des THW, beim dortigen Nürburgring, errichtet worden. Für die Helfer des Zugtrupps gilt es vor Ort, die Tanklogistik zu unterstützen und zu koordinieren. Zusätzlich werden drei Kraftfahrer entsandt, welche ebenfalls im Bereitsstellungsraum zum Einsatz kommen und sich dort tatkräftig in der Stelle für Materialerhaltung einbringen.

Eine Rückkehr nach Cuxhaven wird am 30.08.2021 erwartet.



Zeitgleich erreicht das THW Cuxhaven ein weiterer Einsatzauftrag. Für einen Baufachberater aus Cuxhaven geht es nach Bad Münstereifel. Im dortigen Einsatzabschnitt gilt es schadhafte Gebäude und -teile zu begutachten und ggfs. Sicherungsmaßnahmen zu veranlassen.

Das dortige Einsatzende bleibt noch abzuwarten


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: