Cuxhaven, 25.10.2017, von Tim Thiele

Schiffsbergung

THW Cuxhaven unterstützt bei der Bergung eines gesunkenen Holzschiffs in Cuxhaven

Das mit der Ölsperre eingeschlängelte, gesunkene Holzschiff

Am Mittwoch 25.10.2017 erhielt der Ortsverband Cuxhaevn den Einsatzauftrag bei einer Schiffsbergung in Cuxhaven unterstützend tätig zu werden.

 

Am vergangen Samstag ist im Schleusenpriel in Cuxhaven ein 14m langes und 100 Jahres altes Holzschiff gesunken. Um entwichendes bzw. austretendes Öl und Diesel aufzunehmen, wurde das Schiff mit einer sog. Absorber-Ölsperre eingeschlängelt.

 

Am darauffolgenden Mittwoch wurden durch einen Bergungstaucher Hebebänder am Rumpf des Schiffes für die Bergung befestigt. Im Anschluss wurde der Havarist langsam mit einem 40 t Kran angehoben, und die Einsatzkräfte des THW pumpten mit einer speziellen Tauchpumpe das Wasser aus dem Rumpf. Die Helfer waren zudem für die Aufnahme von Öl oder Diesel kontaminierten Wasser vorbereitet.

 

Nach dem der Rumpf gelenzt war, und das Schiff schwimmfähig, wurde der Havarist gegenüber an die andere Pier verbracht. Dort stand nun ein 200t Kran bereit,der dann das Schiff aus dem Wasser nahm, um es auf einem Spezialtieflader zu verladen. Die nicht alltägliche Aufgabe der Bergung war für die Helfer auch das erste Mal. Die Zusammenarbeit mit den beteiligten Firmen und Behörden klappte reibungslos.


  • Das mit der Ölsperre eingeschlängelte, gesunkene Holzschiff

  • Durchführung von Lenzarbeiten am Havaristen

  • Der 200t Kran beim Verladen des Schiffes auf den für den Transport vorgesehen Tieflader

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: