Hollern-Twielenfleth, 31.10.2015, von Michael Dorn

Strandreinigungsübung

THW Cuxhaven probt im Rahmen einer Ölschadensbekämpfungsübung den Ernstfall

Spezialdampfstrahler

Der Ortsverband Cuxhaven war am vergangenen Samstag, den 31.10.2015, mit insgesamt 23 ehrenamtlichen Helfern sowie mit fünf Fahrzeugen an den Elbstrand nach Bassenfleth gekommen, um dort unter der Leitung des NLWKN Stade (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) fiktiv ausgetretenes Schweröl am Flutsaum aufzunehmen.

Mit speziellen, motorbetriebenen Karren (sog. Mucktrucks) wurde das ölbelastete Treibgut aufgenommen.

Zur Reinigung einer verschmutzten Spundwand sowie eines Mobildeiches kam ein Dampstrahler zum Einsatz.

Vom NLWKN ist im Rahmen der Übung ein Hochwasserschutzsystem erprobt worden. Die Firma Mobildeich hat ein Schlauchdamm mit Wasser gefüllt und damit einen Strandabschnitt geschützt.

Der Mobildeich wird grundsätzlich für den Hochwasserschutz eingesetzt, findet jedoch in speziellen Fällen auch als Ölsperre im Küstenbereich seine Verwendung.


  • Spezialdampfstrahler

  • Kennenlernen des Mobildeiches

  • Bereitstellungsraum des THW am Übungsort

  • Einsatz der sog. Mucktrucks im Strandbereich

  • Reinigung des eingesetzten Mobildeiches

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: