Landkreis Ahrweiler / Rheinland-Pfalz, 02.08.2021, von Hehlert

Update Fluteinsatz

Der Betrieb der eingerichteten Separationsanlage für im Rahmen der Flutkatastrophe ausgelaufenen Öls läuft auf Hochtouren

Übersichtsaufnahme des Separationsplatzes

Seit letzter Woche befinden sich insgesamt vier ehrenamtliche Helfer des THW Cuxhaven im Katastrophengebiet nahe Ahrweiler.

Die Fachkräfte der Fachgruppe Ölschadensbekämpfung unterstützen mit technischem Gerät sowie Know-How beim Betrieb einer eingerichteten Separationsstelle.


Spezielle Tanks (IBC) mit Öl-Wasser-Gemisch werden aus den betroffenen Gebieten mittels Tankwagen und Tanksaugbaggern sowie Gefahrstofftransportern abtransportiert und zur Separationsstelle verbracht. Über 400 dieser Tanks sind im Einsatz.


An der Separationsstelle erfolgt dann zunächst eine Trennung von Wasser und Öl durch Ruhen in speziellen Schnellmontagebehältern. Nach anschließendem Durchlaufen der vollautomatischen Separationsanlage erfolgt eine Gewinnung von Reinöl.


Bislang konnten gut 210.000 Liter Reinöl aus insgesamt über 370.000 Litern Öl-Wassergemisch herausgetrennt und einer Raffinerie zugeführt werden.


  • Übersichtsaufnahme des Separationsplatzes

  • Übersichtsaufnahme des Separationsplatzes

  • Spezieller Schnellmontagebehälter

  • Tanks (IBC) im Einsatzgebiet zum Abtransport

  • Fahrstrecke durch das Katastrophengebiet

  • Fahrstrecke durch das Katastrophengebiet

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: